Montag, 6. Februar 2012

Fragen und Antworten

Paula hat mir hier hier ein paar Fragen gestellt. Da will ich gerne antworten.

Verrätst du uns, welchen Künstler du magst?
Seit Schulzeiten mag ich die Expressionisten - Franz Marck, Paul Klee, Marc Chagall - und die Bauhaus-Künstler  - besonders Lyonel Feinigner.

Verrätst du uns, ob du einen textilen Künstler kennst?
Textile Künstler sind für mich Neuland. Ich verfolge gern den Blog von Suschna. Sie stellt immer wieder interessante Bücher und Künstler vor. Da lese ich auch viel nach und habe schon ein paar Bücher für mich ins Auge gefasst. Sagen wir mal so: ich bin auf dem Weg und wenn du mich in einem Jahr noch mal fragst, kann ich dir bestimmt ein paar Namen nennen.  Obwohl - Kaffe Fassett ist ja Künstler. Den kenne ich.

Verrätst du uns welches Bilderbuch du magst?
Aus meiner eigenen Kindheit fällt mir kein Bilderbuch ein. Dafür bin ich jetzt oft auf der Suche nach schönen Büchern für meinen Sohn. Leider haben wir nicht immer den gleichen Geschmack. Aber ein Buch ist unser gemeinsames Lieblingsbuch: Valerie Gorbatschow "Winnie und die wilden Wölfe". Ich finde die Zeichnungen so entzückend und mir gefällt das Ende, wenn Mama mit einem Besen und viel Getöse die imaginären Wölfe in die Flucht jagt. Dem Kleinen gefallen die blutrünstigen Wölfe und er ruft immer gemeinsam mit den Hasenkindern "Hiilllfee!"





Verrätst du uns, welches Gedicht dir gerade einfällt?
Gedichte fallen mir gerade überhaupt nicht ein. Mein Kopf ist voll mit allerlei Dingen - großen und kleinen, leichten und schweren, konkreten Projekten und kühnen Tagträumen.

Zeigst du uns dein liebstes Bild an deiner Wand?
Was wird wohl das liebste Bild einer Mama sein? Das ist mein Kleiner als er 5 Tage alt war. Er ist mein Allerliebstes.


Zeigst du uns den Blick aus deinem Fenster?
Wir haben das Glück relativ grün zu wohnen, obwohl wir mitten in der Stadt leben. Aus allen Fenstern kann ich unseren Garten sehen. Aber mein Lieblingsausblick ist der aus dem Kinderzimmer. Da sitze ich gern mit meinem Kaffee und träume vor mich hin.
Auf dem Foto der aktuelle Blick aus dem Wohnzimmer. Im Sommer ist es natürlich viel schöner!




Zeigst du uns deinen Kreativplatz?
Meinen Nähplatz hatte ich hier schon mal gezeigt. Ich nenne diesen Raum auch mein "Kreativzentrum". Dort liegt fast alles an Material, was ich so brauche. Es ist schwer, dort Ordnung zu halten, weil der Platz sehr begrenzt ist. Aber ich würde ihn nie, nie, nie wieder hergeben.

Danke für die Fragen, liebe Paula.





1 Kommentar:

  1. Danke fürs Antworten!
    ... ich find den Blick aus deinem Fenster wunderbar!! Und das mitten in der Stadt. Wow!
    Das Bilderbuch muss ich mir mal bei meinem nächsten Streifzug durch die Buchhandlung schnappen. Ich stell es mir echt süß vor, wenn dein kleiner den Hasenkindern beim Hilfeschrei hilft.
    Und Danke für deine Links. Besonders bei Sushna werd ich jetzt wohl öfter mal vorbeigucken.
    lg Paula

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!