Samstag, 4. Februar 2012

Winterstrauß






Gestern im Garten habe ich versucht, irgendetwas für die Vase zu finden. Viel war da nicht - eigentlich nichts außer ein paar Zweigen. Na gut. Dann nehme ich ein paar Zweige Korkenzieherhasel.
In der Vase erschienen sie mir ein bisschen verloren. Darum habe ich ihnen ein paar Mini-Wollknäuel zum Aufhübschen gemacht.

Der Strauß soll zeigen "Ja, ich weiß, dass noch Winter ist und dass man Mütze und Schal braucht. Aber ich will trotzdem schon ein bisschen Pastell in meiner Wohnung."










Mini-Wollknäuel sind wirklich schnell gemacht:
Zeitungspapier wird zu Kugeln geknüllt (etwa so groß wie Tischtennisbälle). Dann wickelt man Wolle darum - wie bei einem Wollknäuel. Wenn das Papier komplett bedeckt ist, wird das Fadenenden verklebt. Zum Aufhängen habe ich Satinband zugeschnitten. Mit einer großen Sticknadel kann man es einfach durch die aufgewickelte Wolle schieben. Dann kommt ein Knoten direkt am Wollknäuel und ein Knoten handbreit darüber. Die Bänderenden kürzen und in Form schneiden.

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Idee! Sieht super aus! Und passt richtig gut in die Winterzeit!

    AntwortenLöschen
  2. eine feine sache! danke für´s teilen, liebste grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Idee! So warm verpackte Kugeln passen zum Wetter. ich muss an Schneekugeln mit Schal denken....

    AntwortenLöschen
  4. Schau mal auf meinem Blog, da hab ich was für dich...

    AntwortenLöschen
  5. total witzige idee...könnte von mir sein ;-))
    LG und schönen restsonntag

    AntwortenLöschen
  6. Eine sehr süße Idee!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!