Donnerstag, 22. März 2012

Altes Papier / Neues Werk Teil 4








Heute ist das braune Papier an der Reihe - und es sollte noch etwas Osterdeko entstehen.
Ich habe mir deshalb die Hasen-Vorlage von Titatoni ausgedruckt, die für meine Zwecke ganz wunderbar geeignet ist. Vielen Dank, liebe Renaade. Entstanden sind kleine Hasen, mit denen man Gläser, Vasen und Tassen auf der Ostertafel schmücken kann. Man könnte sie auch als Platzkarte mit den Namen der Gäste beschriften .


Nach der Vorlage werden die Hasen aus dem alten Papier doppelt ausgeschnitten. Beide Lagen werden dann miteinander verklebt.  Mit schwarzem Stift werden kleine Augen aufgemalt. Die Schwänzchen bestehen aus Weidenkätzchen. Da die Kätzchen etwas zu dick sind, habe ich sie jeweils halbiert und auf Vorder- und Rückseite  aufgeklebt. Jetzt noch mit der Schere zwei kleine Einschnitte, damit man die Hasen gut auf Kanten setzen kann. Zum Schluss bekommt jeder Hase noch ein kleines Schleifchen um den Hals. Für die Bänder braucht man nicht mehr als einen schmalen Streifen von einem Stoffrest.




Altes Papier / Neues Werk Teil 1: Vorbereitung des Papiers
Altes Papier / Neues Werk Teil 2: Blüten aus Papier
Altes Papier / Neues Werk Teil 3: Minivasen aus Eiern
Altes Papier / Neues Werk Teil 5: Anhänger



Kommentare:

  1. Ooooh, ich bin verliebt :)
    Die sind so süss und die kleinen Weidenkätzchen als Puschel sind der Bringer schlechthin.

    AntwortenLöschen
  2. ja, das sieht aber fein aus! Sooo nett! eine wunderschöne Idee, diese Aufsteckhasen. Aus dem alten Papier sieht es einfach klasse aus, finde ich! Danke, dass du es so schön erklärt hast. Ich finde, wir haben hier im nullkommanix die ganze Bastelbuchabteilung um Längen hinter uns gelassen... ; ) brauchen wir die noch? wenn ich mich so ne Weile in den verschiedenen blogs rumtreibe, dann weiß ich, wo die wirklich guten Ideen zu sehen sind!!! zum Beispiel hier!!!
    ganz liebe Grüße,von JULE

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kirstin,

    Einfach super Deine Papierideen!
    M.

    AntwortenLöschen
  4. Ganz lieblich, die alten Druckbuchstaben geben dem Tierchen eine Seele.
    Liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  5. Ganz zuckersüß deine Häschen! Und die Idee mit dem Schwänzchen ist ist auch sehr schön!

    LG Meta

    AntwortenLöschen
  6. ...ja also ... dieses Puschelchen...Kätzchen...Schwänzchen ist ja wohl geniaaaaaal!
    *vollentzückt-von-der-Idee-allein-schon-bin*

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kirstin,
    ich reihe mich nahtlos ein: das puschelige Schwänzchen ist der Clou!
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  8. Ist das eien süße Idee mit dem Puschel am Po... grandios!

    AntwortenLöschen
  9. Wow, liebe Kirstin,

    was für eine geniale Idee, die Häschen an Gläser zu stecken, das merke ich mir!

    Und das Puschelschwänzchen ist der Hit, ehrlich!


    Danke für´s Zeigen und liebe Grüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!