Montag, 12. März 2012

Ein neuer T-Shirt-Schnitt



Meine Schwiegermutter hatte ihren Kleiderschrank aufgeräumt, was mir eine neue Tüte mit Kleidung zum Upcyceln einbrachte. Ich nahm das zum Anlass, einen neuen Schnitt für Kindershirts auszuprobieren. Es ist ein Raglan-Shirt aus meinem Lieblingsbuch mit dem Namen "Short sleeve raglan tee".


Ich gebe zu, dass dieser Schnitt zunächst nicht gerade zu meinen Favoriten zählte. Unversäuberte Kanten? Kein Saumabschluss? Die Schneiderin in mir fand das geradezu skandalös!

Aber der Hinweis "für Anfänger" und "keine Overlock nötig" ließen mich dann doch neugierig werden.
Außerdem wurden die Shirts vom letzten Jahr, die ich nach allen Regeln der Schneiderkunst sorgfältig genäht hatte, vom Kind mit Missachtung gestraft. Vielleicht mag er es lieber ein bisschen "raw"?



Der Schnitt war schnell kopiert, 3 alte Shirts schnell zerschnippelt und ein bisschen Farbe dazu gestreut.
Und was soll ich sagen? Das Nähen ging gut voran. Genäht wird mit einem sehr langgestreckten Zickzack-Stich, sieht fast aus wie ein Geradstich. Aber so bleiben die Nähte bei Jersey schön elastisch. (Den Stich am bestem vorher auf einem Reststück testen.)
Ich habe die vorhandenen Säume der Shirts genutzt, so wurde es dann nicht 100 % offenkantig - aber immerhin. Die restlichen Nähte sind rechts auf rechts genäht und dann die außen liegende überstehende Nahtzugabe noch einmal festgesteppt.

Hier ein paar Details:



Mein Sohn trägt zur Zeit Größe 110/116. Die Größe 4 - 5 years passte dafür sehr gut.  Weil der Schnitt als slim fit angegeben war, hatte ich bei dem Langarm-Shirt etwas Nahtzugabe dazu gegeben  (wegen Kugelbauchkind :-)). Das hätte ich nicht gebraucht. Es ist dadurch gut weit und nicht mehr slim fit. Die Kurzarmshirts sind ohne extra Zugabe.
Ein Bonus bei dieser Art der Verarbeitung ist die Innenseite. Die ist nämlich ganz glatt, nichts kann kratzen, keine störenden Nahtzugeben, die drücken oder ähnliches. Es ist also superbequem.Wenn man dann noch gebrauchten Stoff nimmt (der vom Waschen immer schön weich und ohne chemische Reste ist), hat man ein sehr hautfreundliches Kleidungsstück.

Zur Passform: Ein echtes Jungsshirt. Nicht zu kurz, nicht zu eng, der Halsausschnitt ist hoch genug, dass es nicht so "mädchenmäßig" aussieht. (Wer schon mal "ZOE" von Farbenmix für Jungs genäht hat, weiß sicher was ich meine. Bei diesem Schnitt musste ich damals so ziemlich alles anpassen. Ach nö. Dann doch lieber gleich einen anderen Schnitt, oder?)

Von mir also beide Daumen hoch für dieses Shirt!

Kommentare:

  1. Liebe Kirstin,
    super sehen sie aus, alle wie sie da sind. Toll!
    Liebe Grüße von Nina und einen schönen Tag für Dich.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Detailfotos! Ich konnte mir das erst nicht vorstellen mit den Nahtzugabe. Ich finde aber das sieht toll aus und "nicht-kratzen" wäre hier im Hause auch ein immenser Wettbewerbsvorteil.

    AntwortenLöschen
  3. Hach, ich bewundere das so, wenn jemand so gut nähen kann, vor allem Jersey und Bündchen und überhaupt... das kann ich gar nicht.
    Sind toll geworden, die Shirts.

    Du hast ja ein gutes Auge - das mit den Fingern und dem was nicht aufgeführt wurde, ist mir gar nicht aufgefallen, nur die Körpersprache. :-)

    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Die Shirts sehen wirklich klasse aus!
    Lg Elsa

    AntwortenLöschen
  5. Von mir auch beide Daumen und weils nicht reich:, auch die großen Zehen ; )
    Die Shirts sehen supi aus. Ich habe mir die ausgemusterte Jeans meines Mannes zur Seite gelegt, mal schaun, was ich daraus kreiere. Und du könntest den post gut stehen lassen für den upcyclingday und den mmm ; ) wie praktisch!! 3 Fliegen, ein psot, sozusagen.
    ganz liebe Grüße, von JULE

    AntwortenLöschen
  6. Da hast du aber eine schöne kleine Kollektion genäht! Ich finde die Stoffauswahl klasse! Und dass es sogar ein Recycling-Konzept ist, machts ja nur noch besser! Dann mal her mit dem Frühling, damit die Kleinen ohne Pulli in die Sonne rennen können!

    AntwortenLöschen
  7. Oh! Von mir auch beide Daumen hoch!! Hätt ich noch mehr, würd ich noch mehr Daumen hochstrecken! Sieht wirklich "voll cool" aus, um es mal in der Sprache meiner Jungs zu sagen! :-)

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  8. Schön gewordene Recycling-Shirts. Gefallen mir total gut.
    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  9. Ich find die Shirts auch spitze!!! Und ich denke, die kommen bei Jungs wirklich gut an!!!
    Herzlichen Dank fürs Verlinken bei M4B und liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Ja super, sehr schön, sind gut geworden- und alte Sachen retten statt neu kaufen- klasse!!!!!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!