Sonntag, 1. April 2012

Mein neues Quiltbuch: Scrap Republic



Ich bin gerade dabei einen Quilt zu beenden, für den ich schon im Dezember Stoffreste - Scraps - sortiert und zu einfachen Blöcken vernäht habe. Das Top ist fertig!

Allerdings habe ich noch immer ziemlich viele Scraps und da es wirklich Spaß macht, solche Reste zu verarbeiten, bin ich auf die Suche nach Ideen gegangen. Dabei stieß ich auf das Buch von Emily Cier "Scrap Republic".  Es gibt bei diesem Link auch einen "Blick ins Buch".

Ich war überrascht von dem Format. Nach den Fotos bei Amazon hatte ich mit einem kleinen Büchlein gerechnet. Aber es ist ein großes Heft mit wunderbaren bunten Fotos. Ein optimales Format, um auch kleine Details auf den Bildern erkennen zu können.



Der Autorin geht es darum, die ganzen größeren und kleineren Reste von Stoffen zu verarbeiten, die sich ansammeln, wenn man eine Weile näht.

Dazu wird im ersten Teil des Buches vorgeschlagen, alle Stoffe nach Farben zu sortieren. Die einzelnen Farbgruppen sind genau beschrieben. Damit kann beim Sortieren nichts schief gehen.
Es geht aber nicht nur um kleine Stoffre für das Top sondern auch für die Einfassung oder größeren Stücken für die Rückseite. Auch Garnrollen, auf denen nur noch ein Rest ist, werden bei Emily Cier endlich mal aufgebraucht.

Im zweiten Teil werden kleinere und einfache Quilts vorgestellt. Im dritten Teil geht es um größere Quilts und komplexere Muster.

Alle Quilts basieren auf den Farbgruppen, in die man seine Reste sortiert hat. Das hat mich besonders beeindruckt: wenn man einmal Ordnung geschaffen hat, kann man einfach mit dem Zusammenstellen der Stoffe für die einzelnen Projekte beginnen.
(Für jeden Quilt ist übrigens auch beschrieben, wie man ihn macht, wenn man keine Scraps hat, sondern Meterware nehmen muss.)

Dieses Buch will kein Grundlagenwerk für die Erstellung von Quilts sein. És bombardiert die Sinne mit Farbe, Farbe, Farbe! Es macht richtig Lust darauf, gleich an all die Schubladen, Schränke und Kisten zu gehen, in denen unsere Stoffreste schon so lange vor sich hinträumen und einen kunterbunten Quilt zu planen. 

Ich habe nach der Lektüre dieses Buches nicht den geplanten USA-Stoff für die Einfassung meines Quilts zerschnitten. Nein - ich habe jetzt über 7 Meter ganz wunderbar kunterbuntes Band!






Zum Abschluss noch ein ganz kleiner Blick auf das Top. Den fertigen Quilt gibt es hoffentlich schon bald zu sehen.





Kommentare:

  1. Ich werde wahnsinnig, was für eine Arbeit!!! alle vorhandenen Hüte ab, liebe Kristina! Das mit den Farbgruppen leuchtet ein und erleichtert sicher auch das selbst entwerfen! Wow, dich hast gepackt, gell? Schon der "Vorgeschmack" sieht super aus!
    ganz liebe Grüße, von JULE

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht schonmal toll aus! Ich mag Quilts in fröhlichen Farben sehr.

    Ich muss unbedingt auch mal wieder einen nähen. Stehe da schon in den Startlöchern und schneide gerade Schnurrbärte aus *gg*

    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin schon sehr gespannt wie es fertig aussieht und bewundere deine Geduld. Quilts finde ich wunderschön, aber dafür bin ich zu ungeduldig.

    Herzlichst - Katja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kirstin,
    die Geduld hätte ich im Leben nicht und würde vermutlich keine gerade Naht hinbekommen. Aber was Du da zauberst, das ist schon ziemlich großartig!
    Alles Liebe von Nina

    AntwortenLöschen
  5. Das, was du von deinem Top bisher gezeigt hast, sieht ja schööön aus!
    Ich bin schon sehr gespannt darauf, wenn du uns dann den fertigen Quilt zeigst!
    Das Buch ist ja wirklich toll, wobei ich aber glaube ich auch zu ungeduldig für's Quilten wäre... Schade, denn dein Quilt sieht super aus! Vielleicht probiere ich es ja doch irgendwann mal aus! :)
    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Sowohl das Buch als auch der Ausschnitt vom Quilt versprechen wunderbare Werke zu sein. Ist schon immer wieder verblüffend wie die Engländer uns im Handarbeitsbereich bereichern können. Ich sehe es gerade bei Wolle und dazugehörigen Anleitungen.
    Liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  7. Sowohl der Ausschnitt vom Buch als auch der vom neuen Quilt versprechen wunderbare Werke. Ist schon immer wieder verblüffend wie sehr uns die Engländer bei der Handarbeit bereichern können. Ich seh es an Wolle und der einschlägigen Literatur
    Liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kerstin

    Na, dass ist ja eine kecke 7m lange Lösung :-)
    Ich mag diese farbenfrohen Patchworkdecken aus sehr! Mit Hilfe meines Blogs habe ich 2009/2010 eine Aktion gestartet und bin so zu einer Patchworkdecke gekommen.
    Falls du mal schauen möchtest ?
    http://a-nette.blogspot.de/search/label/Knallbunt%20-Stofftausch

    Deine neue Decke ist ein 9er, oder?
    Hach, ich freue mich auch auf den ganzen Anblick.

    Liebe Grüße von Anette

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!