Dienstag, 19. Juni 2012

Upcycling - Dienstag # 25





Hier kommt das Kissen Nr. 2 zu Kissen Nr. 1. Auch diesmal ist es ein Upcyclingprojekt. Nach dem Post von Nina, in dem sie Verschlüsse von Tetra-Paks verbastelt hatte, habe ich auch eine kleine Sammelstelle für die Verschlüsse von Milchpackungen und ähnlichem eingerichtet.  Es ging erschreckend schnell und ich hatte einen hübschen Vorrat.

Ich wollte gern mein Kissenprojekt fürs Schlafzimmer voran bringen. Dabei sollten mir die Verschlüsse helfen. Ich habe eine kleine Schablone aus Pappe gemacht und danach Stoffkreise ausgeschnitten. Für mein Projekt war es ein einheitlicher Stoff. Aber man könnte damit auch gut kleine Reste aufbrauchen.



Die Kreise wurden mit Nadel und Faden eingekräuselt (je feiner der Stich - desto feiner und gleichmäßiger die Kräuselung). Zieht man den Faden vorsichtig zusammen, entsteht ein kleiner Beutel, in den der Plastikverschluss gelegt wird. Nun den Faden vorsichtig straff  ziehen.  Die Nadel noch nicht entfernen, den mit ihr wird der Stoff jetzt noch vernäht. Immer schön im Kreis habe ich den Stoff mit der Nadel genäht. Dabei immer wieder den Stoff straff ziehen. Nach ungefähr 3 Runden sieht alles schön gleichmäßig aus. Der Faden kann verknotet werden.




Die bezogenen Deckel habe ich dann auf meinem Stoff arrangiert. Mit Hilfe einer Glasschale habe ich einen Kreis auf den Stoff gezeichnet und diesen in 3 Runden nachgestickt.  Verschiedene Farbtöne sollten einen etwas spannenderen Farbverlauf bewirken. Der Effekt ist allerdings kaum sichtbar sehr dezent geworden. Nach dem Sticken kommt das Aufnähen der bezogenen Deckel. 



Während der ganzen Stick- und Näharbeiten hatte ich den Stoff in einen Quiltrahmen gespannt. Das hat die Arbeit sehr erleichtert.

Zum Schluss wurde die Kissenoberseite noch mal genau zugeschnitten, die Rückseite mit Hotelverschluss vorbereitet und alles mit der Overlock zusammengenäht. In Gedanken bin ich jetzt mit Kissen Nr. 3 beschäftigt. Zwei Kissen sehen auf dem Bett immer noch sehr verloren aus.

Ich bin spät dran heute, aber ich werde jetzt noch zu Nina schauen. Der Upcycling-Dienstag macht  ab Juli Sommerpause. Da muss ich es noch mal richtig genießen, die Werke der anderen anzusehen.



Kommentare:

  1. Kirstin,
    das ist unglaublich.
    Wie toll das aussieht! Und ja, man hat schnell eine unglaubliche Menge an Verschlüssen gesammelt.
    Aber die zu umnähen ist echt der Hammer.
    Allerbeste Grüße von Nina, einen schönen Abend für Dich.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kirsten,

    Deine Kissen sehen so toll aus. Eine super Idee, die Deckel zu umnähen.
    Einen schönen Abend

    Danny

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kirstin,
    das sind einfach klasse Ideen. Ungewohnt, mutig und irgendwie genial. Meine Kollegin kam neulich und ..... "oh, weißt Du was ich im Internet entdeckt habe".... und kam mit nem Projekt von Dir. Musste ich mir bissel das Lachen verkneifen. Bei mir weiß keiner was vom Bloggen und das soll auch so bleiben.
    Liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  4. wow!!! ich muß jetzt echt mal dringend Danke sagen für deine tollen Anregungen!! lg

    AntwortenLöschen
  5. Wow! Das ist wirklich toll geworden!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kirstin, die sind toll geworden - und deine Beschreibung mit den Fotos ist professionell! Ich finde, du hast wunderbare Ideen! Mir gefällt es, wie du die Farben des gelben Stoffes wieder in den Stickgarnen aufgenommen hast, klasse! ganz liebe Grüße, von JULE

    AntwortenLöschen
  7. ist toll geworden, aber wie wird das wohl mit dem waschen werden?

    liebste grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht ja mal total genial aus!
    Muss ich mir merken :-)
    Herzliche Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht super aus und ist sehr toll beschrieben. Eine wunderschöne Bettdeko. Nur im Rücken würde ich das Kissen wohl nicht haben wollen. ;-)

    An mein Treibholzlager hab ich mich mit dem Schnitzen auch noch nicht rangetraut, einfach weil trockenes Holz sehr schwer zu schnitzen ist. Nasses Holz geht viel einfacher. :-)

    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  10. Hey...
    also optisch und ideentechnisch echt klasse, wär mir aber glaub ich zu unbequem... hab eh schon dauernd blaue Flecken (wovon???) und da wär so ein Kissen wohl nicht so förderlich. Es sei den, man benutzt es als Massagekissen ;)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Hey, Was für eine witzige Idee! Da muss man echt erstmal drauf kommen. Aber das Ergebnis ist gar nicht witzig, sondern einfach nur schön! Wir selbstgemachte Knöpfchen kommen deine Milchdeckel daher und verzieren dieses Kissen sehr gelungen!
    Schöööön!

    AntwortenLöschen
  12. Ich find deine Sachen auch echt toll. Du hattest schon mehrere gute Einfälle. Ich schau es mir wirklich gern an und es inspiriert. :-D
    Supiiiiiiii
    Ilona

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kirstin,
    deine Upcycling-Ideen sind einfach immer der Hammer! Sooo genial und wunderschön! Die mit Stoff bezogenen Deckel sehen sooo toll aus! Und die Designs deiner Kissen, also wie du die Stoffdeckel und die Blüten angeordnet hast, gefällt mir richtig, richtig gut! Und ein riesen Dankeschön dafür, dass du gleich noch dazu erklärt hast, wie du die Stoffdeckel gemacht hast! :)))
    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  14. Kirstin, die Kissen sehen wunderbar aus. Und was für eine Arbeit (wieso bin ich eigentlich so ungeduldig?).

    Meine Verschlussammlung darf ich gar keinem zeigen - für ein Projekt hab ich mehrere Monate gesammelt und von Freunden auch noch Milchdeckel bekommen ... so langsam sollte ich sie mal verarbeiten.

    Liebe Grüße und einen wundervollen Tag,

    Katja

    AntwortenLöschen
  15. Das wäre mir beinahe durch die Lappen gegangen... Auch sehr toll! Wie eigentlich jedes Deiner Sammlung... Lg, Marja

    AntwortenLöschen
  16. all your posts are very creative and clever...thanx

    AntwortenLöschen
  17. Überzogene Verschlusskappen !?! Ich fass es nicht! Das ist genial und bekloppt gleichzeitig! Ich muss das auch machen!!! Mein neuer ektropsessel zu leer, der braucht Farbe! Wenn ich Zuhause von setze ich mich da gleich ran!

    Vielen dank für die schnelle Antwort!

    Herzliche Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!