Mittwoch, 4. Juli 2012

Depeche Mode für`s Kind

Dicken Schrader und seine Kinder (Bildquelle: Facebook)


Mein Mann ist großer Depeche Mode Fan.  Seine erste Platte kaufte er sich 1983 mit 13 Jahren und hat seitdem nicht wieder aufgehört diese Musik zu hören. Viele andere Lieblingsbands kamen im Laufe der Jahre dazu. Meist elektronisch, häufig etwas düsterer. So wunderte es mich eigentlich nicht, dass unser Sohn nicht so auf Rolf Zukowski steht, sondern lieber Hurts, Philip Boa, Wolfsheim und natürlich Lady Gaga hört.

Heute hat mir mein Mann ein paar Videos gezeigt von einem Papa aus Kolumbien, der zusammen mit seinen beiden Kindern Milah und Korben Songs von Depeche Mode covert. 

Die Band nennt sich DMK. Und es ist sooooo schön! Ich bekomme das Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht: der Junge (ich schätze ca. 6 Jahre) und das Mädchen (vieleicht 10/11 Jahre) sind so bei der Sache. Sie machen die elektronischen Geräusche mit allerhand Spielzeug oder Küchenutensilien nach. Spielen aber auch ein paar Töne Blockflöte, Triangle und Keybord. Wenn die beiden voller Inbrunst "Strangelove" singen, kann man sich nur freuen. Der Papa scheint sehr musikalisch zu sein. Und er hat eine tolle Stimme. Kurz und gut: Es macht einfach Spaß dieser Familie beim Musizieren zuzuschauen und zu hören.

Warum ich Euch das auf meinem Blog zeige? Weil ich es toll finde, mit welchen einfachen Mitteln Musik gemacht werden kann. Weil ich es toll finde, wie dieser Mann seine Kinder für etwas begeistert.  Weil ich direkt Lust bekommen habe, mit meinen beiden Jungs (dem großen und dem kleinen) hier auch ein bisschen was Musikalisches zu machen (Äh, nein - ich spiele kein Instrument und kann auch nicht besonders gut singen - ist doch egal!)

So, nun wollt Ihr auch mal schauen?!
Wenn Ihr gerne Depeche Mode hört, werdet Ihr DMK lieben.

Los geht`s!

Black Celebration

Everything Counts

Shake The Disease
(Meine Lieblingsstelle: das Mädchen spritz mit so einer leeren Sprühflasche für dieses "ZZZZZTTT"-Geräusch - und Papa wird natürlich nass, macht aber völlig unbeeindruckt weiter. Herrlich!)
Strangelove

Kommentare:

  1. Einfach genial... Ich fühle mich in meine Jugend zurückversetzt... Eigentlich wollte ich meine Depeche Mode Schallplattensammlung verkaufen... vielleicht sollte ich ihnen och noch eine Chance geben?! Wo ist der Plattenspieler??? ;-))

    GLG Nomilinchen

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja wirklich super cool!!! Kennt dein Sohn "Randale"?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein, wie toll ist das denn???

    AntwortenLöschen
  4. Hi, Kirstin, du machst doch auch Zoo viel mit Patchwork, schau doch mal im Blog "pink Pinguin" rein, eine Japanerin, die tolle Sachen zaubert, ich hab sie mein mir in der Liste im Blog, da kannst du ihren neuen Post sehen.
    Die Familienband sieht ja hip aus!
    liebe Grüße, von JULE

    AntwortenLöschen
  5. Der Link hat uns (Meiner Tochter[Musiktherapeutin]und mir)großen Spaß gemacht. Aber du bist ja auch kreativ, im anderem Bereich! Dein blog ist auch toll.
    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja genial! Bin selbst großer Depeche Mode-Fan - das war ein Genuss!
    Übrigens: Ich glaub, Du hast da bei mir was gewonnen! ;0))
    Schau doch mal vorbei.
    GGGLG, Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Ein bißchen stoisch, aber so ist Depeche Mode nun mal, ;-)
    Schön, dass die Kinder mitmachen - da ist es ja schon fast egal, was sie machen, Hauptsache etwas Gemeinsames.

    Das blöde an Affirmationen ist ja, dass man davon überzeugt sein muß, damit sie funktionieren. Deshalb versuche ich das mit dem Lotto schon seit vielen Jahren erfolglos - daran kann ich nämlich blöderweise nicht so wirklich glauben. Die Schale war unwichtig genug, um davon überzeugt zu sein. ;-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie herrlich, einen schönen Gruß an deinen Mann von einer eingefleischten DM-Anhängerin :-)
    Und das Bild allein ist ja schon göttich genug! Die lieder muss ich mir mal anhören, wenn der Lütte nicht mehr schläft!

    Bei mir hat sich der Musikgeschmack etwas gewandelt ... wir schweben jetzt auf Wolrdmusic-Pfaden mit Zigeunermucke und afrikanischen Trommeln oder ein bisschen Gitarrenmusik von Katie Melua.

    Einen lieben Gruß und dir ebenso ein wundervolles Wochenende,

    Katja

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!