Mittwoch, 8. August 2012

Vier Generationen





Am Wochenende waren meine Mama und meine Nichte (11 Jahre alt) zu Besuch. Am Sonntagabend haben wir gemeinsam ein Dutzend Bügel für meine Schwester gebastelt, die am Montag Geburtstag hatte.
Meine Nichte hat aus meinem Fundus von Bauernbettwäsche die Stoffe ausgesucht und die Drahtbügel aufgebogen. Ich habe zugeschnitten und genäht. Meine Mama hat dann die Stoffschläuche mit der Sicherheitsnadel gewendet und meine Nichte hat die Schläuche auf die Bügel gezogen.

Zum Schluss habe ich den Stoff auf die richtige Länge gebracht, die Bügel wieder verschlossen und festgenäht. Gemeinsam haben wir dann Schleifen geschnitten und festgebunden.

Als Abschluss habe ich die alte Knopfkiste meiner Oma aufgemacht und wir haben ihre Perlmuttknöpfe angenäht.

Meine Schwester baut gerade ein altes Fachwerkhaus aus. Ende August zieht sie mit ihrer Familie in das "neue" Haus. Ich fand die Vorstellung schön, dass sie diese Bügel dann im Kleiderschrank hat.

(Die genaue Bastelanleitung gab es schon mal hier.)


Kommentare:

  1. Dass Drahtbügel sooo schön aussehen können... und auch noch eine schöne Geschichte bergen... Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  2. Das kann ich mir sehr gut in einem alten Schrank vorstellen. Tolle Idee von dir, kommt bestimmt gut bei deiner Schwester an.

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine schöne Idee. Ich liebe auch diese alte Bauernbettwäsche und hüte die geerbten Stücke meiner Oma wie einen Schatz, um sie immer nur für ganz besondere Kreationen einzusetzen. Die Bügel sehen sehr hübsch aus!

    AntwortenLöschen
  4. wundervolle Abeit.. ich bin schon lange auf der Suche nach diesen Drahtbügel.. Ich hab eine Idee für die Zwärge ;-)
    ich hoffe, dass du meine Mail bekommen hast..
    liebe Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kirstin, wunderschön geworden. Schöne Verwendung für eigentlich nicht so schöne Bügel.
    VG, Heike

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kirsten,

    Eine tolle Idee. Was man so alles aus diesen unscheinbaren Teilen machen kann.

    Danke fürs zeigen.
    Deine Schwester wird sich sicherlich darüber freuen.

    liebe Grüße von Danny

    AntwortenLöschen
  7. So mit der kostbaren Bauernbettwäsche find ich die drahtdinger richtig hübsch.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine schöne Idee... die Bügel, die Zusammenarbeit, die Stoffe... das war eine schöne gemeinsame Bastelei, toll! liebe Grüße, von JULE

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kirstin, schöne Idee die Bügel zu beziehen. Davon habe ich nämlich auch noch genug. Habe mir auch gleich mal Deine Bastelanleitung angesehen, die ja übrigends "IDIOTENSICHER" beschrieben ist. Danke!
    Eine schöne Restwoche noch und gaaaanz liebe Grüße, von Ilona

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, Kirstin, hast du meine kleine mail bezgl. des warum Heftes bekommen? magst du das Patchworkbuch von Kaffe Fasset haben? liebe Grüße, von JULE

    AntwortenLöschen
  11. Oh die sehen wunderhübsch aus! Ganz schön dass ihr sie zusammen gemacht habt!!

    LG, Tante Grete

    AntwortenLöschen
  12. fan von diesen drahtbügeln bin ich schon seit langem (weil sie schön platzsparend sind), aber, dass sie so zauberhaft aussehen können...;) deinen kommentar zu "alten" zeiten kann ich sehr gut nachvollziehen- vielleicht ist es so: einmal alles selbstgemacht-immer alles selbstgemacht...
    sei ganz lieb in die samstagnacht gegrüßt von birgit
    ps. wo kommst du eigentlich ursprünglich her?

    AntwortenLöschen
  13. Das war ja eine tolle Teamarbeit! Und die Bügel sind wirklich eine tolle Idee und sehr schön geworden! :))
    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  14. Mann, sehen die klasse aus. Ich glaube ich verschiebe mein Fenster putzen und gehe auf die Suche nach Drahtbügeln und passenden Stoff, und dann ran an die Arbeit! Liebe Grüße Conny

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ja eine herzallerliebste Idee! Nicht nur, dass die Bügel so einfach phantastisch aussehen, sondern auch die "Zutaten" (die Knöpfe Eurer Oma!) sind bemerkenswert.
    GGLG, Bianca

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Kirstin,
    da bin ich wieder... und hab gleich mal bissel hier gestöbert. Deine Bügelverkleidung find ich allerliebst aber auch weiter unten die Blütenbilder sind Dir wunderbar gelungen! Es ist wieder sehr nett, bei Dir reinzuschauen!
    Ich wünsch Dir noch eine feine Woche
    Liebste Rosaliegrüße∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  17. Eine schöne Idee, die Bügel zum neuen alten Haus zu verschenken! Sieht wunderhübsch aus.

    Ja, Ivar lässt sich wunderbar streichen. Als junger Mensch habe ich meine Studenden-Ivars sogar mit dünner weißer Wandfarbe lasiert. Sah auch gut aus. Beim grauen Ivar hatte ich zum ersten mal Acrylfarbe aus dem Aldi. Kann ich sehr empfehlen.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich . die Sonne ist schon da . Tabea

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!