Dienstag, 8. Januar 2013

Pyjama-Party


Es ist sicherlich keine besonders originelle Idee, aus einem alten Schlafanzug einen neuen Schlafanzug zu nähen.  Aber wir hatten gerade Bedarf an warmen, gemütlichen Schlafanzügen und so lag es nahe, den gern getragenen Flanell noch mal ins Rennen zu schicken.

In Größe 40/42 hatte der Schlafanzug aufgestickte Mickey und Minnie-Motive und eine durchgehende Knopfleiste.  Sowohl die Motive in rosa als auch das Gefummel mit den Knöpfen wollte ich meinem Sohn ersparen und so wurde ein ganz schlichter Anzug daraus.  Man kann leicht hinein schlüpfen und die Kam-Snaps lassen sich gut schließen. Die weiße aufgesetzte Tasche verdeckt eine kleine Verfärbung und stammt von einem alten Oberhemd.


Der Schnitt für das Oberteil ist "Bjarne" von Farbenmix in der Stehkragen-Version. Es ist schon ein etwas älterer Schnitt der Farbenmixer und er lässt sich richtig gut nähen.  Das obere Rückenteil und die beiden oberen Vorderteile sind gedoppelt, so dass es von innen schön sauber aussieht.  Bei der Größe ist Farbenmix immer großzügig, so dass ich mir sicher bin, dass meine genähte Größe 110/116 noch eine Weile  passen wird. (Mein Sohn ist jetzt 1,17 m groß.)
Die Hose ist die Pyjama-Hose aus "Sewing for Boys". Sie besteht nur aus 2 Teilen   Die hat man wirklich ein 15 Minuten mit der Overlock zusammengenäht. Gummizug rein - fertig.

Wie man sieht, kommt mein kleiner Upcycling-Anzug gut an. Er ist schön weit geschnitten und eignet sich damit auch gut zum Tanzen, Turnen und Quatsch machen.  In den Ferien haben wir oft den halben Tag im Schlafanzug verbracht. Dafür ist er wirklich ideal!
 .

Mit diesem Teil reihe ich mich heute wieder in die nette Gemeinschaft der Upcycling-Begeisterten ein, die sich jeden Dienstag bei Nina trifft.




Kommentare:

  1. Ich finde die Idee toll. Es muss ja auch nicht immer was spektakuläres sein.

    lg
    flunny

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es gut, wenn etwas einfach so ins tägliche Leben passt. Lg Heike

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich sowas hübsches sehe, dann wünsche ich mir immer ich könnte auch richtig nähen. Hier läge noch eine Flanell-Bettwäsche rum...
    Vielleicht krieg ich wenigstens die Hose hin? Mal sehen, das kann doch nicht so schwer sein...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sooooo schön aus!
    Ich mache das auch immer sehr gerne und die Schlafanzüge werden irgendwie auch mehr geliebt als die anderen.
    Ich mag bei Deinem besonders den Kragen, sieht sehr schön aus!
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  5. der ist hübsch!!! echt toll :)
    und ich kann den verzicht auf miniemäuse gut nachvollziehen.

    SO macht er echt was her!!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  6. hach, da will er jetzt bestimmt nie-nicht-mehr raus;-)

    liebe grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  7. Yeah, cool und gemütlich sieht er aus- und so wie dein Sohn (anscheinend) lieben meine Kinder es, Sachen aus der Familie weiter zu tragen bzw. erkennen den besonderen Wert an weiter "verwerteten" Klamotten!

    AntwortenLöschen
  8. Sieht doch super aus! Würde ich genauso auch anziehen. Ich liebe Schlafanzüge.... Mein Mann lacht schon immer, wenn ich in Richtung Nachtwäscheabteilung eines jeden Kaufhauses strebe...... Und ja, er hat Recht, wann soll ich die alle anziehen????
    Viele Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  9. Sieht echt bequem aus! Aber warum gibt es keine Vorher-Fotos? :)))

    VG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Ist das nicht gemütlich?? Und er schein dem kleinen Mann richtig gut zu gefallen! Leider kann man nicht umgekehrt arbeiten. Von klein zu gross! Das Tochterkind hatte nämlich so süsse Schlafanzüge, die alle zu klein wurden.
    Liebe Grüsse
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Ach, ist der schön!! Den würde ich den Kindern auch anziehn (und sogar mir selbst).

    Liebste Grüsse

    AntwortenLöschen
  12. Originell - egal...gemütlich!!!! Und sicher schadstofffrei, das ist mir bei den Kinderschlafsachen immer so wichtig.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kirstin, wieder richtig schön! Das gefällt mir, mit der Falte am Rücken! Mein Sohn hatte auch mal einen Pyjama, aber den haben tatsächlich die vielen Knöpfe gestört, weil sie unbequem waren und irgendwie wohl auch drückten, wenn er auf dem Bauch lag. Herrliche Kuschelzeiten wünsch ich euch mit diesem Prachtexemplar! liebe Grüße, von JULE

    AntwortenLöschen
  14. Perfekt. Kann ich einen in meiner Größe haben?
    ;-)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  15. Schick! So ohne Minnie-Maus würd ich den auch tragen!
    Und klar brauchen unseres Söhne Küchen! Der Lütte hat auch nen Puppenwagen. Der ganze Genderquark bringt doch keinen weiter. Meine Großväter koch(t)en regelmäßig, mein Vater tut das, mein Mann auch halbwegs und mein Sohn wird auch kochen. Basta. TK-Pizza ist keine Option für seine Zukunft.
    Grüß Dich lieb
    Nike

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Kirstin, der Schlafanzug ist toll geworden !!! Ich habe mich gerade mal bei deinen "Blumen-Posts" umgesehen, die gefallen mir richtig gut . Wenn du meinen "Friday-Flowerday" bereichern würdest, das wäre super :-)
    Viele liebe Grüsse, Helga

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kirstin,
    der ist sowas von schön und sieht so einladend aus, ich hätte wohl auch gern einen :-)
    Sei ganz lieb gegrüßt von Nina und hab ein glückliches neues Jahr.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Kirstin,
    also ich finde die Idee auf jeden Fall originell! Der Schlafanzug ist richtig toll geworden!
    Und er sieht sooo bequem aus! Da kann ich es sehr gut verstehen, dass man darin halbe Tage verbringen kann! :))
    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  19. Das ist ja ein supertoller Schlafanzug:-) und mit bereits gebrauchtem Stoff bestimmt auch superkuschelig!!!
    Liebe Grüsse
    nicole

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!