Donnerstag, 4. Juli 2013

Sommerbild #15


 

Heute gibt es eine kleine Geschichte.

Mama und Sohn sind an einem schönen Juli-Tag auf dem Weg nach Hause.
Sie kommen an einer Wiese vorbei und die Mama denkt: Hier könnte ich mir einen Blumenstrauß pflücken.



Kaum betreten sie die Wiese ruft der Sohn: Schau mal, hier sind ganz viele kleine Frösche!

Alles wimmelte und hüpfte.
 




Mama, beißen die Frösche? Mama, ich trau mich nicht, die Frösche anzufassen.


  

Warte, ich  zeige dir, wie man das ganz vorsichtig macht.






Jetzt will ich ihn haben!






Gaaaanz vorsichtig!





Ich beschütze dich, Kleiner.






Ist der niedlich!





Tschüß!




Mama und Sohn gingen dann sehr glücklich und zufrieden nach Hause - ohne Feldblumenstrauß.

 
Sommerbilder. 
Viele Bilder. Wenig Worte. Bis zum 31. August.



 Follow on Bloglovin

Kommentare:

  1. Schöööööööööööööööööön.......

    AntwortenLöschen
  2. GAnz, ganz niedliche Bilder...obwohl ich vermute, dass es eher kleine Kröten gewesen sind. Aber egal - wenn sie so klein sind, sind sie wirklich süß.

    Liebe Grüße

    Julika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich denke auch, dass es kleine Kröten sind. Aber das wollte mein kleiner Begleiter nicht hören ;-). LG, Kirstin

      Löschen
  3. Naja, wer hat schon mal eine Froschkröte auf der Hand!!?? Aber so kleine habe ich auch noch nicht gesehen. Da geht das Mutterherz auf und der Beschützerinstinkt trifft auch kleine Jungs ...! ;-)
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön! Meine Brüder haben früher immer aus Kaulquappen Frösche groß gezogen. Und einmal sind wir in Urlaub gefahren ( sechsköpfige Familie ) & ich musste die ganze Zeit das Terrarium mit den Fröschen auf dem Schoß halten. Heute ist , das glaube ich, nicht mehr erlaubt, Laich oder Kaulquappen aus Gewässern mitzunehmen. Schön, dass dein Sohn auf diese Weise doch noch eine Naturerfahrung machen konnte...
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. eine sehrschöne geschichte und süße kröten. da haben kinder ihren spaß und die mamas natürlich auch. es erinnert mich an meine zeit, als unsere drei kinder klein waren! was wir da nicht alles retten mußten!!!!!!
    das schlimmste war, einen wurm zu zerschneiden, um ein vogeljunges zu füttern! was tut mama nicht alles für die lieben kleinen!
    lg elke

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe ja Angst und ekel mich vor Fröschen aber DEN hätte ich auch gerne auf die Hand genommen! Tolle Fotos!

    Liebe Grüße
    Dana :)
    http://danalovesfashionandmusic.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein tolles Erlebnis. Klasse finde ich auch die schmutzigen Händen vom Sohnemann. LG Rebekka

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!