Donnerstag, 29. August 2013

Sommerbild #60


Kleiner Kletter- und Überlebenskünstler.

Ist es nicht unglaublich, wie es sich noch in den kleinsten Ritzen alter Mauern festhalten kann?
Auch im Garten kann man es anpflanzen.  Es vermehrt sich ziemlich schnell. Aber es wird nicht zur Plage,weil es sich mit einem Handgriff von den Stellen entfernen lässt, an denen es stört.

Hier wächst das Zimbelkraut an der Weserpromenade "Schlachte" in Bremen.

(Falls jemand meine Sommerbilder in den letzten Tagen vermisst haben sollte: technischer K.O.
Jetzt läuft wieder alles und ich muss mal schauen, was ich bis zum großen Abschlussbild am Samstag  noch zeigen kann.)






Sommerbilder.
Viele Bilder. Wenig Worte. Bis zum 31. August.

Follow on Bloglovin

Kommentare:

  1. Und wieder was kennen gelernt, was mir bisher nicht so geläufig war. Zimbelkraut also. ich werde mal die Augen offen halten, und unseren Garten damit bereichern. Danke!

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinnig schöne Bilder!
    Danke dafür!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Superschöne Aufnahmen, besonders mag ich die Bilder mit "Eisengehalt"...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bildkomposition.
    Zimbelkraut ... selber weiß ich oft nicht, wie fotografiertes Grün heißt.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. Das erste Bild gefällt mir gleich besonders gut!

    AntwortenLöschen
  6. Na klar hab ich die Sommerbilder vermisst... - Zimbelkraut ist einer von meinen Lieblingen, aus dem Harz ein winziges Stück von einer Gartenmauer entführt, vagabundiert es nun hier durch den Garten - so ein süßes Pflänzchen, und stören - nein stören tut es eigentlich nie ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, so habe ich "unsere" Schlachte noch garnicht gesehen! Da läuft man so oft entlang und sieht die Feinheiten nicht! Werde beim nächsten mal genauer hinsehen. LG die Bremer Nachbarin

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!