Sonntag, 29. September 2013

Herbst-Zeitlose



Wahrscheinlich ballen diese filigranen Schönheiten unter der Erde ihre Knollen wie Fäuste zusammen und möchten einfach losschreien. Immer wieder bekommen sie zu hören "Oh, hier blühen ja Krokusse. Wie schön!"

Leider können Pflanzen nicht sprechen, darum leihe ich ihnen hier meine Stimme "Wir sind Herbst-Zeitlose - keine Krokusse!"

Im meinem Garten habe ich sie nicht, weil sie ziemlich giftig sind.  Aber in den Bremer Wallanlagen in der Nähe der Wallmühle leuchten sie auf einer großen Fläche den Herbst ein.

Ich hoffe Ihr habt alle einen sonnigen Sonntag. Bei dem Wetter kann man eigentlich nur eines: raus in die Natur, Sonne tanken, Herbst gucken.

Apropos gucken: morgen gibt es bei mir  wieder 
"Guck mal da!" mit einer weiteren Upcycling-Idee von unterwegs.

 







Kommentare:

  1. Oh, das sieht traumhaft aus ! Ich mag die Herbstzeitlosen auch sehr gern, habe sie aber inzwischen nicht mehr im Garten nachdem Missy mit einem Blumenstrauß angelaufen kam *waaaaaaah&schock* !!!
    Inzwischen weiß ich auch von Pferdebesitzern, dass das getrocknete Laub mitsamt den Samenkapseln in Stroh und Heu landet und damit bei Verzehr tödlich für die Tiere ist. An so etwas habe ich noch nie gedacht und sehe sie jetzt mit ganz anderen Augen... Aber du hast tolle Fotos gemacht - so ein blühender Teppich sieht doch immer wieder toll aus !! GLG und einen schönen Sonntag, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt eben Pflanzen, die man lieber nicht im Garten haben sollte. Ich bin auch nicht sicher, wie ich es finde, wenn sie so direkt am Wegesrand im öffentlichen Grün stehen. Die Gefahr, dass sich da jemand einen Strauß pflückt, ist auch immer da. Nicht jeder genießt einfach nur mit den Augen.
      LG, Kirstin

      Löschen
  2. Guten Morgen, Kerstin! Ich habe deine wunderschöne Blütenwiese sehr, sehr genossen, zumal i h in meinem Garten keine Hebstzeitlose mehr habe, zum anderen, weil ch heute an diesem herrlichen Sonntag im Krankenhaus eingesperrt bleibe...
    Aber Jammern hilft hier hält nicht, ich muss das Leben dann Beitritt genießen...Gut, dass ich Bloggerin bin & gut vernetzt!
    Genieß den Tag! Pass auf dich auf!
    <3 Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kerstin,

    so ein Herbstzeitlosen Teppich sieht schon wunderschön aus. Wir haben auch keine im Garten. Auch im öffentlichen Park finde ich sie nicht ganz ohne. Aber schön sind sie.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  4. Sooo viele!!! Mir sind in den letzten Tagen auch einzelne Herbstzeitlose vor die Kamera gesprungen, aber dein Teppich ist schier unschlagbar.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ja, wenn die Herbstzeitlosen hier wieder die Wiesen überschwemmen, dann macht sich der Sommer allmählich aus dem Staube und der Herbst rückt an...manchmal sind sie ja schon im August zu sehen. Sie sehen aber auch zu schön aus, ja, leider sind sie giftig, die Schönen.
    liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  6. Sieht das nicht wundervoll aus? Ich habe leider auch keine im Garten, wegen Sam und Casiopaja.
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  7. Oh, vielen Dank für die Auklärung. Ich habe diese wunderschönen Blumen erst letzte Woche auf unserer Wanderung zur Beichelsteiner Alp entdeckt...und mich sehr gewundert....mein Gedanke war nämlich: "so sehr spielt die Natur schon verrückt???" ;)
    Jetzt weiß ich es besser.
    herzlichst
    Nicole von herzgemachtes

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Aufnahmen, aber ehrlich gesagt hätte ich den Unterschied jetzt auch nicht unbedingt erkannt und mich wahrscheinlich gewundert wegen der "unpassenden" Jahreszeit. Krokusse sind aber in den Blütenblättern nicht so filigran, nicht wahr ?
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kirstin, die hast du wunderbar fotografiert!!! Ich freue mich jeden Herbst, wenn ich welche entdecke. Solche Mengen sah ich noch nie... Lieben Gruß gh

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine tolle Herbstwiese.. und so viele. Wir haben in der Schweiz auch Herbstzeitlose gesehen, aber die standen auf den Wiesen immer einzeln, nihct in ganzen Teppichen.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!