Mittwoch, 18. September 2013

Mini-Tutorial: Fleece-Decke

 
 
Ich mag Stoffmärkte.

Wer mag die wohl nicht!

Und das Beste ist, dass hier in Bremen am nächsten Sonntag Stoffmarkt ist. Allerdings bremst es meine Vorfreude, dass ich eigentlich noch zu viele Stoffe auf Vorrat habe.

Unter anderem lag dort eine Stück Fleece mit Flammenmuster.
Ja, da bekommt die eine oder andere Mädchenmama wahrscheinlich eine Gänsehaut. Jungsmütter hingegen werden wissend lächeln.




Schon kleine Jungs sind nämlich cool und brauchen unbedingt coole Sachen. Nach ihrem Verständis ist Bekleidung mit Flammen darauf mega cool. So ließ ich mich also dazu hinreißen, einen Meter von diesem Stoff zu kaufen. Allerdings überzeugte mich die Qualität nicht so ganz. Und die Vorstellung, bei diesem Material noch in Zeit, Geduld und einen Reißverschluss zu investieren ließ meine Nählust auf den Nullpunkt sinken.

So lag das Stück im Schrank. Aber immer wenn mein Sohn in der Nähe war und die Flammen erblickte, war er begeistert und wollte "seine Decke" haben.



So war es auch am letzten Wochenende. Das Stück Stoff landete im Kinderzimmer. Und da kam mir die Idee: Es wird tatsächlich eine kleine Decke für ihn.  Aber ein bisschen netter als einfach nur vom Ballen abgeschnitten darf es schon sein.

Und das Ergebnis: Kind zufrieden und Mama zufrieden. Ein bisschen mehr Platz ist jetzt im Schrank und ich freue mich auf meinen Sonntagsausflug.

Mittwochs mag ich - eine Aktion von Frollein Pfau.


Und so habe ich es gemacht:

Als erstes habe ich die Webkanten abgeschnitten.


 Dann habe ich die Ecken mit einem Teller abgerundet.

 


 


Für die Einfassung habe ich dann ein altes T-Shirt in 5 cm breite Streifen geschnitten.  Bei der weiteren Verarbeitung bitte darauf achten, dass der Stoff nicht gedehnt wird.
Die Streifen miteinander verbinden bis eine Länge erreicht ist, die einmal um die Decke herum reicht.


Jetzt wird dieser lange Stoffstreifen gebügelt und dabei zur Hälfte geknickt. 


Zum Einfassen wird der Stoff in das gefaltete Einfassband geschoben. Wer auf "Nummer Sicher" gehen will, steckt alles ordentlich mit Stecknadeln fest.  

Ich habe einen Zick-Zack-Stich gewählt, weil der eine elastische Naht ergibt.  Am besten testet man die Stichlänge vorher auf einem der kleinen Abfallstücke  von der abgerundeten Ecke. 



Das Einfassband kann nun ringsherum festgenäht werden. An den Rundungen muss es evtl. etwas gedehnt werden. Aber das geht ohne Probleme. Am Ende des Einfassbandes einfach ein Stück über den Anfang nähen. Das Einfassband aus Jersey kann offenkantig verarbeitet werden.




Diese kleine Decke kommt bestimmt bei einigen Rollenspielen zum Einsatz. Und sie ist so klein und weich, dass man sie in der kalten Jahreszeit gut für unterwegs z.B. für längere Autofahrten mitnehmen kann.
 

Diese Decke ist extra für einen Jungen gemacht. Darum geht sie auch noch zu Made4Boys.

Kommentare:

  1. und sie sieht so was von richtig cool aus !!!
    :0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. oh, ja,unsere kleine abenteurer, see- und feuerwehrmänner, wanderer, dinoforscher, entdecker, rabaucken.......brauchen sowas.
    hat auf jeden fall lieblingsdeckenqualität!
    lg, éva

    AntwortenLöschen
  3. Decken kann man nie genug haben... das lehrt mich mein Kind dieser Tage. Jeden Abend muss ich Ihr wenigstens eine Decke und ein Kissen aus ihrem Vorrat abschwatzen. Sie hat alles gebunkert und schläft auf einem Berg...
    Tatsächlich bekam ich beim ersten Anblick eine Gänsehaut, noch bevor ich den Abschnitt mit den Mädelsmamas las ;-) Einmal nachgedacht ist dieses megacoole Flammenmuster dann aber natürlich sehr schlüssig. Noch mehr, wenn es den Jungen so glücklich macht! Fröhliches Kuscheln, herzlich, Marja

    AntwortenLöschen
  4. Das wäre auch was für meinen kleinen Feuerwehrmann. Seitdem wir am Samstag auf dem Feuerwehrfest waren und er einen Helm geschenkt bekommen hat, geht er nicht mehr ohne aus dem Haus!
    LG und fröhliches Kuscheln und Dekorieren
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Eine Decke mit Potential für Rollenspiele: z.B. über einen Hocker o.a. stülpen und löschen ...
    Feuerwehr steht bei meinem Enkel auch oben in der Spieleliste hinter Eisenbahn, Müllauto und Lego.
    Danke auch für die Idee mit dem Einband-Upcycling und die genaue Beschreibung dazu.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. Coole Flammenmuster.. ich kann es kaum erwarten ; ) Aber tatsächlich coole Decke & super Idee mit dem Shirt zum einfassen!
    Wegen des Origamiballs als Lampe: kann ich mir ergänzt durch ein paar Tropen Klebstoff schon ganz gut vorstellen. Mein Exemplar misst 22cm im Durchmesser, die Öffnungen sind 6 cm groß. Meine Augangsquadrate waren 15 x 15cm. Vielleicht machst Du eine noch größere Version und versuchst es mit der ganzen Breite A4? Für eine Lampe/Laterne könnte ich mir auch super vorstellen, die Öffnungen von innen mit Transparentpapier zu hinterkleben, so lange man unten zur Belüftung offen lässt & eine Energiesparlampe nimmt wegen der Hitzeentwicklung...
    Wegen der Kissen: WAS? Im ernst? Das will ich sehen! Kannste davon ein Foto knipsen und mir mailen (nike@goingweird.de)? Das wäre total nett!!
    Grüße nach Bremen
    Nike

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön:) Ich freue mich auch schon auf Sonntag, vielleicht laufen wir uns über den Weg, liebe Grüße Rob

    AntwortenLöschen
  8. Kann ich verstehen, dass dein Sohn die mag. Hast das Teil auch perfekt hinbekommen.
    Danke für deinen Kommentar zu meinem Milchpaketverschlussarmband (ööhhh...). Freut mich ja, dass ich damit sozusagen einen Prototyp geliefert habe. Dann bin ich mal gespannt, wann und wo es das erste "Armband 1.0" zu sehen gibt...
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Eine sehr schöne Idee und ideal für kleine, coole Jungs!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Die t-shirt-idee als Rand find ich super.das kommt bestimmt mal zum einsatz, wenn kein passendes schrägband da ist. VG kaze

    AntwortenLöschen
  11. Cooles Stück, auch wenn sich bei mir als Jungsmama auch die Haare an den Unterarmen aufstellen ;). Aber trotz akuter Unlust hast Du was tolles draus gemacht. Und solange es der Kleine cool findet ist die Sache doch geritzt :).
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!