Sonntag, 27. Oktober 2013

Guck mal da! #4



Man ist unterwegs und entdeckt etwas.  Ein erfreutes und erstauntes "Guck mal da!" rutscht einem heraus.
Genau solche Dinge zeige ich Euch hier. Upcyling-Ideen von unterwegs, die mich neugierig gemacht haben. Es gibt keinen festen Termin für diese Rubrik, weil man nie weiß, wann man etwas findet. 
Ihr habt auch ein "Guck mal da!"- Teil gefunden? Super! Meldet Euch doch. Gerne zeige ich Eure Fundstücke. Vielleicht habt Ihr  auch Lust, darüber eine Gastblogger-Beitrag zu schreiben? Ich freue mich auf Eure Geschichten.



Heute gehen wir ins Theater! 

Und zwar in das Puppentheater meiner Heimatstadt Magdeburg. In den Herbstferien war ich mit meinem Sohn bei Oma und Opa und da gab es natürlich auch Kulturprogramm.
Ich kenne das Puppentheater schon aus meiner eigenen Jugend und war gespannt, was auf dem Programm steht. 


Gleich beim Betreten des Hauses fiel mein Blick auf die große Installation zum aktuellen Spielplan.
Mein kleines Upcycler-Herz machte einen vergnügten Sprung und ich strahlte den wundervollen Wald aus Pappe an.



Auf eine Fototapete waren viele Bäume aus Pappe montiert.
In mehreren Schichten verleimt, ergibt die Pappe wunderbare dreidimensionale Objekte. Einige dicke Zweige sind so verleimt, dass sie in den Raum hinein reichen.



Hier ein paar Details, wie aus der Pappe eine knorrige Struktur gearbeitet wurde.



Kleine Konsolen als Präsentationsflächen für Firguren:



Kleine Türen hinter denen sich Bilder verstecken:



Sogar ein richtiges Regal:



Und eine Konsole auf der Bücher abgelegt und gelesen werden können:
(Seht Ihr das?! "Der Zauberer der Smaragdenstadt" - hach - eines meiner Lieblings-Kinderbücher damals...)



Und an einen Haken für die Garderobe wurde auch gedacht.



Dieser Pappwald ist voller kreativer Ideen. Ich denke, dass da jemand sehr viel Spaß am Bauen hatte.  Und das alles nur als Pappe! Ich bin noch immer restlos begeistert und in Gedanken dabei zu überlegen, ob ich mir nicht auch irgendwo einen Baum in die Wohnung pflanzen sollte.

Vielleicht wollt Ihr wissen, was wir gesehen haben?

Es gab "Die Bremer Stadtmusikanten".  Ja genau, das reist man  extra aus Bremen an, um dann wieder auf alte Bekannte zu treffen. Aber nicht nur mein Sohn, der das Märchen auswendig hersagen kann, sondern auch ich waren begeistert von dieser ganz besonderen, temporeichen, musikalischen Inszenierung.

Falls Ihr in der Gegend wohnt, nutzt doch die Gelegenheit mal wieder mal ins Puppentheater zu gehen. Neben einzigartigen Aufführungen und der Figurenspielsammlung Mitteldeutschland könnt Ihr dann auch den Pappwald besuchen.

Viel Spaß dabei!







Wollt Ihr noch mal nachlesen, was es schon bei "Guck mal da!"  gab?
Dann bitte hier entlang:

Guck mal da!  #1 mit Weinkiste als Fahrradkorb
Guck mal da! #2 mit Hafenbar Golden City / Bremen Überseestadt 
Guck mal da! #3 mit Sitzgelegenheiten aus Getränkekisten / Restaurant Docks in Bremen Überseestadt


Kommentare:

  1. Oh, Kristin, was für ein tolles Projekt so ein Pappwald ..., wirklich eine helle Freude! Der würde mancher verkitschten Kita-Eingangssituation gut zu Gesicht stehen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. wie viele großartige pappideen.
    und puppentheater, ich liebe es! nächste woche steht bei uns auch auf dem programm. lg, éva

    AntwortenLöschen
  3. Mein Großer studiert in Magdeburg - schade, dass er über die Puppentheaterzeit schon hinaus ist... Aber früher haben wir gerne solche Aufführungen angeschaut (ach ja, das waren schöne Zeiten, wo man als Mutter von kleinen Kindern das eigene "innere Kind" lustvoll mit ausleben konnte :-))!
    Und der Pappewald ist eine Schau für sich!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!