Donnerstag, 19. Dezember 2013

Geschenktes verschenken


Weihnachten steht vor der Tür.  

Weihnachten bedeutet für die meisten von uns, Zeit mit der Familie zu verbringen. Es ist die Zeit der Lieder, Geschenke, Freude und glücklicher Kinder.  Wir alle wissen aber auch, dass nicht alle Kinder ihr Weihnachtsfest so verleben können, wie wir es uns für sie wünschen.

ThisIsWhatWeLove (TIWWL) - das Lifestyle Magazin von Deals.com und die Firma Baby-Markt.de haben in diesem Jahr eine Aktion gestartet, um hier ein wenig zu helfen. Es wurden Blogger eingeladen, die für 100,00 € Geschenke für Kinder einer Einrichtung ihrer Wahl  kaufen und sie zu den Kindern bringen durften.
Es ist mir eine sehr große Freude, dass ich bei dieser Aktion dabei sein darf.  

Ich musste auch nicht lange darüber nachdenken, welche Einrichtung ich hier in Bremen unterstützen möchte. Beruflich treffe ich fast täglich auf Frauen in Krisensituationen. Sehr häufig leben diese Frauen in einem der drei Frauenhäusern, die es in Bremen gibt. Und wo Frauen sind, sind natürlich auch deren Kinder.

Meine Wahl fiel daher auf das autonome Bremer Frauenhaus

Hier können bis zu 45 Frauen und Kinder leben, die Schutz vor Misshandlungen brauchen.  Sie finden Raum, um zur Ruhe zu kommen und eine neue Lebensperspektive für sich zu entwickeln. Sie finden außerdem fachkundige Hilfe bei den Mitarbeiterinnen des Frauenhauses, die ihnen zur Seite stehen wenn es um z. B. um Behördengänge, Arztbesuche oder die Bewältigung des täglichen Lebens geht.  Die Frauen leben im Durchschnitt 3 bis 6 Monate in der Einrichtung und können danach meistens in eine eigene Wohnung ziehen, um ihr Leben künftig selbstbestimmt und gewaltfrei in die Hand zu nehmen. 

Für die kleineren Kinder wird im Frauenhaus in einem besonderen Mädchen- und Jungenbereich gesorgt. Auch bei ihnen geht es zunächst darum, zur Ruhe zu kommen, Vertrauen zu fassen und wieder Lebensfreude zu entwickeln.

Zu den Mitarbeiterinnen dieses Kindergartens hatte ich Kontakt aufgenommen, um zu erfragen, für welche Kinder Geschenke benötigt werden.  Wir haben uns dann in dieser Woche getroffen, um die Geschenke zu übergeben.  Wie sich herausstellte, hatte sich die Zusammensetzung der Kindergruppe seit unserem Telefonat schon wieder geändert. Täglich kann es sein, dass neue Bewohner ins Frauenhaus einziehen.  Nach dem derzeitigen Stand werden 12 Kinder Weihnachten im Frauenhaus verbringen.  

Ich hatte mich bereit erklärt, für 7 Kinder im Alter bis 4 Jahre etwas zu besorgen. Mein Mann und ich haben den ursprünglichen Betrag noch ein bisschen aufgestockt und nach dem Stöbern auf der Seite von Baby-Markt.de habe ich einige schöne Dinge gefunden. Sehr praktisch war der Geschenkefinder, bei dem man  Vorschläge für Jungen oder Mädchen eines bestimmten Alters bekommt.

Entschieden habe ich mich dann für folgende Geschenke:

Spiel-und Lernbus von VTech für Kinder ab 1 Jahr.  
Ein ähnliches Teil kurvte bei uns auch lange herum, machte Musik, lustige Geräusche, wurde nicht langweilig und war vor allem nicht kaputt zu kriegen.


Aufklapp-Spielbox mit Drachen und Rittern von Playmobil (5420)
dazu Vincelot - Rittermalbuch von Coppenrath mit dicken Buntstiften von Pelikan.
Kleine Jungs lieben Drachen. Das ist so eine Art Naturgesetz. Und wenn dann noch Ritter dazu kommen, finden das schon 3jährige richtig cool. Ebenso eine Art Naturgesetz ist es, dass Jungs häufig kleine Mal-Muffel sind.  Ich hoffe, dass man sie mit dem liebevoll gezeichneten Malbuch ein bisschen austricksen kann.  Denn Malen und Zeichnen ist nunmal die Vorübung zum Schreiben und darum auf für kleine Jungs richtig wichtig.


Baby-Puppe von Bayer-Design. 
2 kleine Mädchen warten auf ein Geschenk. Meine Schwester als erfahrene Mädchen-Mama sagte mir, dass ich für jedes Mädchen eine Puppe haben sollte. Sonst sind Tränen vorprogrammiert - schließlich will jede ein Baby haben. Das leuchtete mir ein und so habe ich die Puppe gleich zweimal bestellt.


Löwe Simba von Sigikid und dazu ein Wimmelbuch "Affentheater im Zoo" von Petra Fohrmann.
Wimmelbücher kann man nie genug haben!  Immer neue Dinge kann man entdecken und immer neue Wörter lernen. Und der süße Löwe passte einfach so toll dazu.


Geländewagen mit Tigern und Orang-Utans von Playmobil (5274).
Dieses Set von Playmobil hat alles was man braucht, um loszuspielen. Es ist richtig vielseitig ausgestattet.

Hase Semmel von Sigikid.
Ein Baby war zu beschenken und was bietet sich da an?  Ein Hase, ist doch ganz klar. Dieser ist wirklich richtig schnuffelig und am liebsten hätte ich ihn selbst behalten.


Das war eine große Tasche voller Geschenke und ich hoffe, dass sie den Kindern im Frauenhaus am 24.12. etwas Freude bereiten werden.  Danke an Baby-Markt.de und TIWWL für diese schöne Idee! Ich hoffe, dass ich auf diesem Weg viele Menschen erreichen kann um über das Frauenhaus zu berichten.

Das war also der praktische Teil meines Beitrags.

Der andere Teil ist der, dass mich das Gespräch mit den beiden Mitarbeiterinnen des Frauenhauses sehr bewegt hat. Ich kann mich nur ansatzweise in die Situation der Frauen versetzen, die mit wenigen Sachen und ihrem Kind auf dem Arm aus ihrem Zuhause fliehen müssen. 
Einige Episoden werden mir noch lange im Gedächtnis bleiben. So erzählten mir die beiden Frauen zum Beispiel, dass jedes Kind bei seinem Auszug einen Ableger von einem Geldbaum bekommt. Die Ableger werden von einer großen Pflanze genommen und die Kinder suchen sich selber schon lange vor dem Auszug in ihr neues Zuhause eine Pflanze aus. Oft suchen sie sich nicht einfach die größte und schönste Pflanze aus, sondern ganz bewusst eine ganz, ganz kleine Pflanze.  
 
Es gäbe so viel zu berichten und ganz sicher werde ich noch einmal darauf zurück kommen. Für heute kann ich mich nur bei allen bedanken, die bis hierher mitgelesen haben.  

Das Frauenhaus finanziert sich übrigens nur durch Spenden. Geld ist daher knapp und Spenden sehr willkommen. Auch eine Mitgliedschaft im Förderverein ist möglich. Wenn Ihr helfen wollt, findet Ihr alle Infos auf der Seite des Frauenhauses.

Liebe Bremer, es werden auch Sachspenden gerne angenommen. Angefangen über Kleidung für Frauen und Kinder, Haushaltsgegenstände für die Frauen, die ausziehen, Kinderwagen, Spielzeug. Einfach alles, was man braucht, um wieder ein Zuhause einzurichten.
Auch Möbel werden gern genommen, aber dazu bitte vorher anrufen, weil es keine Lagermöglichkeiten gibt.   

Ich wünsche den Frauen im Bremer Frauenhaus von ganzem Herzen ein Frohes Fest und ein friedvolles, glückliches Jahr 2014.

Kommentare:

  1. Danke für deinen Beitrag. Du sprichst mir aus der Seele. Wir können uns weder vorstellen, wie es ist, mit einer Tasche von zu Hause wegzugehen, noch wie es ist, in einem Kriegsgebiet oder als Flüchtling in einem Zelt zu leben. Prinzipiell leben wir im Überfluss. Deswegen müssen wir kein schlechtes Gewissen haben, aber jeder von uns kann helfen. Wir spenden seit Jahren fast ausschließlich für Kinder, mehrmals im Jahr. Meine Weihnachtsgeschenke zusätzlich für anderer Leute Kinder sind auch schon gepackt. Und ich arbeite ehrenamtlich mehrmals die Woche mit Kindern.
    Ich finde es schön, wie du alles geschildert hast. Es wäre so wünschenswert, dass jeder ein Wenig von dem was er hat abgibt. Vielleicht erreicht dein Beitrag gerade das.

    Sigrun

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!