Sonntag, 19. Januar 2014

Guck mal da! #5 mit Kronleuchter aus Bierflaschen



Man ist unterwegs und entdeckt etwas.  Ein erfreutes und erstauntes "Guck mal da!" rutscht einem heraus.
Genau solche Dinge zeige ich Euch hier. Upcyling-Ideen von unterwegs, die mich neugierig gemacht haben. Es gibt keinen festen Termin für diese Rubrik, weil man nie weiß, wann man etwas findet. 
Ihr habt auch ein "Guck mal da!"- Teil gefunden? Super! Meldet Euch doch. Gerne zeige ich Eure Fundstücke. Vielleicht habt Ihr  auch Lust, darüber eine Gastblogger-Beitrag zu schreiben? Ich freue mich auf Eure Geschichten.

Ich habe diese Rubrik in letzter Zeit etwas vernachlässigt. Aber ich habe mittlerweile einige nette Dinge auf Lager und es haben sich sogar schon andere Blogger gemeldet. Darum gibt es in nächster Zeit regelmäßiger "Guck mal da!". Ich hoffe, Ihr habt Spaß daran.


Ich war gestern mit Herrn Augusthimmel in einem Möbelhaus. Während sich unser  Kind auf einer Geburtstagsfeier vergnügte, suchten wir nach Ideen für eine Umgestaltung des Wohnzimmers.
 


Dabei fiel mit diese Lampe auf. Nein, sie wäre kein Kandidat für unser Wohnzimmer. Aber sie gab mir zu denken, wie weit es mittlerweile mit der allgemeinen Begeisterung für Upcycling gekommen ist.  Offensichtlich ist es ein Trend, den man auch mit Made in China vermarkten kann. 


 
Natürlich ist das bedenklich und befremdlich. 
Ich möchte mich an dieser Stelle nicht weiter dazu auslassen. Ich möchte Euch nur als Anregung mitgeben, dass grüne Bierflaschen von Licht durchstrahlt ein interessanter Blickfang sein können. 

Vielleicht ergibt sich daraus ja mal ein echtes Upcyclingprojekt?
Grüne Bierflaschen gibt es hierzulande ja reichlich.

Und das dürfte dann deutlich günstiger sein, als dieses Objekt.



(Die gelben Stühle auf dem Foto sind ja schön. Waren mir im Laden gar nicht aufgefallen...)

Kommentare:

  1. Ein interessanter Fund den ich in einer Bar als passend empfinden könnte.
    Ich habe ein paar dünne Sammeltassen in der Upcyclingecke mit dem groben Plan für eine Lampe, Bin noch auf der Suche nach einer passenden Elt-Basis (Gebrauchtlampenschirm). Davon wird die endgültige Form bestimmt. Die Lampe soll später im offenen Küchenbereich einer Ferienwohnung hängen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Da bleibt einem ein bisschen die Spucke weg... als echtes upcycling-Produkt wäre es (nicht fürs Wohnzimmer, aber z.B. für die Kellerbar, falls vorhanden) ein witziger Hingucker, aber für so ein Schweinegeld ist es eher eine Frechheit. Na ja, Lampen sind teuer, das habe ich beim Suchen auch gemerkt. Auch ich werde wohl etwas selbermachen, aber eher aus Papier (und dafür noch ein bisschen durchs Internet stöbern).
    Grüße von Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. eine witzige idee. weihnachtsbaum aus petflaschen habe ich vor weihnachten bewundern können, aber ein bierflaschenkronleuchter kann das ganze jahr hängen bleiben. lg, éva

    AntwortenLöschen
  4. dein blick hing so am bierkronenleuchter, dass die stühle dir entgangen sind;););) neuem-teurem das recyclingimage zu verpassen, find ich albern, ummoralisch und unnütz... du wolltest ja nicht weiter auslassen-also müssen wir das jetzt tun. (nebenbei so richtig schön find ich den auch nicht;)
    sei liebst gegrüßt von birgit, die auf weitere upcyclingideen von unterwegs gespannt ist:)

    AntwortenLöschen
  5. Schönes Thema, Dein Guck mal da! :-)
    Ich habe hier schon einiges in der Wohnung, zu dem ich von irgendwelchen Ausflügen, Urlauben oder Stadtbummeln inspiriert worden bin, und bin gespannt, was sich hier alles so versammeln wird!
    Liebe grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Guck mal hier vorbei, da gibt es noch mehr solcher Produkte, frisch von der Messe:
    http://dailyperfectmoment.blogspot.de/2014/01/interior-design-passagen-part-2.html
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Idee, aber der Preis ist ja wohl ein Scherz ...

    AntwortenLöschen
  8. Es ist schon schade, dass alles vermarktet werden muss und in diesem Falle die Idee des Upcycling ad absurdum geführt wird. Aber offenbar gibt´s Leute, die sowas kaufen.
    Ich denke, wer ne Glasflaschenlampe haben möchte, sollte genug trinken und sich das Teil selber bauen...

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  9. so ist das. kaum ist geld damit zu verdienen kommen die "aufspringer" aus ihren löchern! ich hab früher sehr viel mit treibholz gearbeitet. vor ein paar jahren kam das aber dann in mode und seitdem suchen professionelle sammler die strände ab. sie verkaufen es im internet (kleinste stückchen rasend teuer!) oder auch an firmen. die machen dann verkitschte bilderrahmen oder lampen draus. ich hoffe, dass diese mode irgendwann mal wieder vorbei sein wird!
    die stühle sind wirklich schön, auch ein bisschen retro!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  10. Viel zu teuer! Verstehe das nicht

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!