Samstag, 4. Januar 2014

Kein grauer Arbeitsalltag

 
In diesem Jahr hatte ich zwischen den Feiertagen leider keinen Urlaub. Es war echt hart, morgens loszugehen und das Gefühl zu haben, dass ALLE anderen zu Hause bleiben dürfen.

Eine Entschädigung gab es aber für mich. Und damit meine ich nicht die menschenleere Haltestelle und die vielen freien Sitzplätze in der Straßenbahn. Es war der Himmel, der sich jeden Morgen große Mühe gab, meine Laune etwas aufzubessern.


Das hat geklappt, mein Lieber!
 


Und die Sammlung meiner morgendlichen Straßenbahnhaltestellenbilder schicke ich  deshalb zu unserer Raumfee: In Heaven.




Kommentare:

  1. Oh je, kann mir gut vorstellen, wie es dir morgens erging ( mir graut auch vor nächstem Mittwoch: nach 15 Wochen wieder einsteigen... ). Schön, dass du Aufmunterung erfahren hast!-
    Ja, es ist toll, so einen Floristennachbarn zu haben! Es ist sogar schon der 2., denn der ursprüngliche ist vor über einem Jahr in die verdiente Rente gegangen. Und der neue ist ebenso anregend & fähig.... Wenn auch auf der Haupteinkaufsstraße alles den Bach runtergeht, hier in den Seitensträßchen hat's ne tolle Infrastruktur.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Mir ging das mit dem Arbeiten auch so, leider bin ich so früh los gezogen, dass es einfach nur grau und dunkel war. Aber deine Himmel sind toll!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Ich war auch eine der wenigen Einsamen sehr früh auf der Straße...;-) Aber dein frühes Aufstehen hat sich wirklich gelohnt! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, ich musste auch arbeiten...du warst also nicht alleine!
    An einem Tag musste ich erst um 8 anfangen und da präsentierte mir der Himmel auch so ein fabelhaftes Schauspiel. Leider war ich schon so spät dran, dass zum Fotografieren keine Zeit blieb.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bilder, da hat sich das frühe Aufstehen ja echt gelohnt!

    VG Bine

    AntwortenLöschen
  6. wooow - himmlische himmelsbilder !!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Himmel ist ja wirklich grandios! Gut, dass du aufstehen musstest! ;) Aber wirklich! Wow!

    Viele Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  8. Wirklich wunderbar - als würde er brennen! Ich mache solche Aufnahmen auch gerne, hier oben auf dem Berg. Aber bei dir sieht es nochmal anders aus, weil ich ja immer nur den Horizont erwische.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kirstin,
    Ich gehöre auch zu denen, die arbeiten mussten, jedoch habe ich das Privileg teils von zu Hause zu arbeiten und das weitere Privileg flexible Arbeitszeiten zu haben, so nutzte ich eine lange Mittagspause für Himmelsblicke.
    wünsche Dir im neuen Jahr viele Momente in denen Du zur richtigen Zeit mit den richtigen Menschen am richtigen Ort bist.
    Judika

    AntwortenLöschen
  10. Wow, da hat das Christkind wohl vergessen den Ofen auszumachen ;)
    Frohes neues Jahr und liebe Grüße, von Annette

    AntwortenLöschen
  11. Herrliche Himmelsbilder - da hast du recht, wenn einen das nicht aufmuntert in der Frühe! Und wer sonst hätte sie für uns eingefangen! Dankeschön und lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. Wenn es Dich tröstet...ich musste zwischen den Jahren auch ran...und auch gleich wieder im neuen Jahr ! Und ich hab es genossen allein im Büro zu sitzen, das Licht aus nur im Schimmer des Bildschirms und langsam die Sonne aufgehen zu sehen... LG

    AntwortenLöschen
  13. Wahnsinn, so ein Himmel. Spätestens da wäre auch ich wach geworden ... und hätte aufpassen müssen, die Bahn nicht mit offenem Staunemund ohne mich abfahren zu lassen ;-)

    Nen lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen
  14. für solch einen himmel lohnt es sich tatsächlich früh aufzustehen (danach arbeiten zu müssen ist aber hart;)...
    ich wünsch dir für 2014, dass das jahr mindestens so rosig und fluffig wie dieser himmel für dich wird:)
    von herzen birgit

    AntwortenLöschen
  15. Manchmal beschert das frühe Aufstehen und arbeiten Müssen eben auch die Glücksmomente, die denen die Urlaub haben versagt bleiben. Irgendeine Art von Belohnung muss es ja geben. Wunderbar ist der Himmel, voller Dramatik.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!