Sonntag, 31. Januar 2016

Auf den letzten Drücker: 12tel Blick, Ufos, WIP`s und Schnäppchen





Zurück von meiner kleinen Ferienreise habe ich realisiert, dass HEUTE schon der letzte Tag im Januar ist. Haben wir nicht gerade Silvester gefeiert? Unglaublich...



Aber damit ist heute auch der letzte Tag um beim 12tel Blick quasi ein amtliches Monats-Foto von einem Platz meiner Wahl zu präsentieren. Wir werden sehen, wie sich dieses Motiv im Laufe des Jahres verändert.



Dies ist also mein 12tel Blick:






Ich habe mich für den Blick auf den kleinen Hügel in unserem Park entschieden. Dort ist immer was los! Als ich im Januar dort war, schneite es tatsächlich, die Kinder rodelten und wer genau hinschaut entdeckt sogar das Kaninchen, von dem ich Euch berichtet hatte.  Es sitzt dort bei dem Kind in der grünen Jacke, dass sich etwas nach vorne beugt, um es zu streicheln.



Ich bin froh, dass ich damit ein echtes Winterbild habe, denn Schnee ist in unserer Gegend  nicht so selbstverständlich.



Rasanter Themenwechsel!



http://1.bp.blogspot.com/-5STYIItfcaY/Voq7-zimQ8I/AAAAAAAABGc/IckZbz-RRb8/s1600/UFO-Abbau-Logo.png




Da ich am Freitag unterwegs war, habe ich es auch verpasst, meinen Fortschritt beim Ufo-Abbau SewAlong zu zeigen.  Wenn ich ehrlich sein soll, gibt es da auch nicht richtig viel zu zeigen. Aber immerhin: ich habe es geschafft, am Mittwoch einen Rückseitenstoff und das Vlies zu kaufen. Das hatte ich mir wirklich einfacher vorgestellt. Es muss doch einen pastelligen einfarbigen Stoff zu kaufen geben!






Mein Ufo in der Hand lief ich durch die Stoffabteilung von Karstadt und hielt es immer wieder mal an potentielle Stoff-Kandidaten an. Die Verkäuferin beäugte mich schon etwas misstrauisch. Es war nach 19.00 Uhr und ich war fast die einzige Kundin weit und breit. Nach langem Hin- und Herlaufen  kamen dann nur drei dezent gemusterte Stoffe von Tilda in die engere Wahl:







Wie gesagt, sie haben mir alle gefallen. Der graue würde wohl am wenigsten zu unserer Einrichtung passen.  Entschieden habe ich mich dann für den unteren Stoff. Er war am hellsten und das genau wollte ich ja für meine Decke. Zufällig war ausgerechnet dieser Stoff um 50 % reduziert. Das hat mir die Entscheidung natürlich etwas leichter gemacht. Das gesparte Geld habe ich dann in ein sehr schönes, feines, weiches Volumenvlies investiert.

OK, kein großer Fortschritt, aber immerhin ein bedeutender Schritt in die richtige Richtung. Denn nachdem ich nun noch einmal fast 50 € in mein Ufo investiert habe, werde ich es auf jeden Fall fertig nähen!








So ganz ohne Stress und immer mal wieder werde ich auch an meinem kleinen Hexagon-Kissen nähen.
Als ich wieder zu Hause war, hatte ich immerhin schon 36 Hexagons genäht. Geplant hatte ich eine Größe von ca. 80. Das ist also schon fast die Hälfte. Nicht schlecht für 2 Tage, oder?!








Ich freue mich jedenfalls über diesen Fortschritt. Und das Beste: es sieht genaus so aus, wie ich es mir vorgestellt habe!

Aber das Allerbeste kommt nun zum Schluss. Ich hatte in der letzten Woche bei Ebay ein paar alte Apothekerflaschen ersteigert.  Ein echtes Schnäppchen! Dieses Paket stand nun im Flur, als ich nach Hause kam.  Seht selbst, sind sie nicht hübsch?!










Das war nun mein erster kleiner Rundumschlag für heute.

Ich mache jetzt Frühstück und melde mich irgendwann heute Abend noch mal mit meinem Beitrag zu den Stoffspielereien im Januar. Das Thema in diesem Monat: Perlen. Gesammelt wird auf dem Blog von Frifris.

Bis später!

1 Kommentar:

  1. Der Unterstoff passt wirklich gut - tolle Wahl. Jetzt toitoitoi fürs Fertigstellen

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!