Freitag, 8. Januar 2016

Aus der Kälte in die warme Stube



Das ist ja gerade noch mal gut gegangen! Ich hatte in der letzten Woche ein paar verblühte Hortensien im Garten entdeckt, die noch richtig gut aussahen. Die wollte ich mir in dieser Woche ins Haus holen und mit etwas Frischem kombinieren.

Und dann kam der Schnee! Sehr viel Schnee! Geistesgegenwärtig habe ich die zugeschneiten Blüten vom Schnee befreien können und schnell ins Haus geholt.




Frische Blumen kamen dann auch nicht mehr dazu.
Wer hat denn schon Lust bei dem Wetter für ein paar Blumen aus dem Haus zu gehen, wenn er noch ein paar Tage Ferien und Urlaub zu Hause hat? Genau.

Also nur schnell in den Garten und ein paar Farbtupfer organisiert: Hagebutten und ein paar Zweige Ilex, von denen ich die Blätter abgeknipst habe.

Hier taut es mittlerweile wieder. Mal schauen, ob ich es dann in der nächsten Woche schaffe, ein paar frische Blumen zu holen...

Für heute schicke ich meinen improvisierten Strauß hinüber zu Helga und ihrem Flower Friday, bei der es schon weiße Tulpen gibt. Hach!



Kommentare:

  1. Zauberhaft und erwärmend..., auch wenn der Winter hier gerade trotz ein wenig Schnee eher nach Frühling riecht... ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Passt so schön auf den Tisch und wird so liebevoll bewacht von dem kleinen Nager.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. Ich musste tatsächlich zweimal hinschauen: sitzt da ein Einhörnchen aufm Tisch?! Tolle Kissen. Und schöne Freitagsblümchen. Hortensie ist immer toll. Egal, ob frisch oder trocken.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön, deine Hortensien in der der schönen, breiten Glasvase auf dem weißen Tablett.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Gerettet!
    Hübsch sieht's aus.
    Berlin hat gestern Tautag gehabt. Aber sie haben uns neuen Schnee prophezeit.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!